Boxenstopp: Sind Sie eine gute Führungskraft?

Abonnieren Sie meine FührungsTipps und ich schenke Ihnen diesen aufschlussreichen Selbstcheck für Ihren Führungserfolg.

Zufriedene Kunden:

Warum die Entwicklung Ihrer Führungspersönlichkeit so wichtig ist

Durchschnittlich alle zwei bis drei Jahre werden Führungspositionen neu besetzt – oft aus eigenen Reihen werden Führungskräfte "vom Kollegen zum Vorgesetzten".


Dieser Rollenwechsel ist eine der größten Veränderungen, die eine Berufskarriere bereit hält.

Denn die Erwartungen an die neuen Führungskräfte sind hoch: Der eigene Vorgesetzte erwartet, dass Sie schnell Verantwortung übernehmen, Maßstäbe setzen, keine Fehler machen und sofort das „Richtige“ tun. 
Gleichzeitig müssen Sie daran arbeiten, von Ihren Mitarbeitern (und ehemaligen Kollegen) in der neuen Rolle akzeptiert und anerkannt zu werden. 


Viele Nachwuchsführungskräfte werden dabei ins kalte Wasser geworfen und alle Beteiligten hoffen, dass sie schnell schwimmen lernen.


Oder sie lassen sich ins kalte Wasser werfen, ohne auf eine fundierte Führungskräfteentwicklung oder engere Unterstützung am Anfang Ihrer Karriere zu bestehen.


Klappt ja auch.


Irgendwie ...


Niemand ist automatisch zum Chef geboren - doch Führung können Sie lernen! Wie jedes gute Handwerk.

Eine fundierte Führungskräfteentwicklung unterstützt Sie auf Ihrem Weg.

Sie hilft Ihnen, den Start in den neuen Job so leicht wie möglich zu machen und die Fehler zu Beginn Ihres Rollenwechsels zu vermeiden - die Sie nur schwer wieder gutmachen können.


Verloren gegangenes Vertrauen in Ihre Führungskompetenzen können sie kaum wieder aufbauen.

Als erste und wichtigste Aufgabe in dieser turbulenten Zeit: die eigene Führungspersönlichkeit herauszubilden und eine klare Linie zu entwickeln.


Rollenwechsel heißt, den eigenen Verantwortungsbereich rasch zu verstehen und auszufüllen.


Und sich darüber klar zu werden, wie Sie als Führungskraft mit Ihrer Persönlichkeit, in Ihrem Unternehmen, mit Ihren Mitarbeitern und Ihrer Organisationskultur führen wollen.


​Das braucht Zeit.

Führungskräfteentwicklung Zitat Merkle

Meist ist die Schonzeit am Beginn allerdings kurz und die Schwierigkeiten sind vielfältig.


Nicht wegen neuer fachlicher Anforderungen, sondern wegen zahlreicher, meist nicht vorhersehbarer Situationen im psychologischen und kommunikativen Bereich.

Eine fundierte Führungskräfteentwicklung ist dann enorm wichtig.

Sie entwickeln eine klares Führungsverständnis und behalten so von Anfang an entspannt Oberwasser und behaupten sich in der berühmten Sandwichposition.


Wie stehts mit Ihnen und Ihrer Rolle als Führungskraft?


Soll Ihnen die Mitarbeiterführung langfristig Spaß machen?


Wollen Sie selber dabei gesund und leistungsfähig bleiben?


Bringen Sie die Voraussetzungen für gute Führung mit?


Das können Sie mit meinem kostenlosen Selbstcheck erfahren, den nur meine E-Mail-Abonnenten erhalten.


Abonnieren Sie hier meinen Newsletter und erhalten Sie kostenlos Ihren Selbstcheck:"Boxenstopp: Sind Sie eine gute Führungskraft?"


Impressum           Datenschutz           Sitemap